Termine 2017
Die folgende Übersicht wird regelmäßig überarbeitet. Daher lohnt es sich, ab und an vorbeizusehen.

Wir geben gerne weitere Informationen zu den einzelnen Terminen und informieren auf Anfrage gerne über weitere Projekte. Wir sind auf folgenden Veranstaltungen mit einem Infostand vertreten und freuen uns sehr wenn Sie uns besuchen kommen! Gerne antworten wir Ihnen auf Ihre Fragen rund um Amnesty International bzw zur Menschenrechtslage.

13. bis 15. Oktober 2017
Buchmesse - Veranstaltungen im Bus von Amnesty International auf der Agora

Freitag, 13. 10. 2017
11h - „Die Geschichte meiner Flucht“ In Pakistan war er ein kritischer Blogger, Chief Reporter der Daily Times Newspaper, Korrespondent von The Guardian und All India Radio, doch er bekam Drohungen und floh, als sein Chef einem Mordattentat zum Opfer fiel. Er erzählt über die derzeitige Situation in seiner Heimat und über das Ankommen in Deutschland. Gespräch/Interview: Afnan Khan aus Pakistan im Gespräch mit Monika Wittkowsky (Amnesty International)
14h - Aus Raif Badawi „1000 Peitschenhiebe: Weil ich sage, was ich denke.“ Raif Badawi hatte die Website „Saudi-Arabische Liberale“ gegründet und auf dieser Plattform zum öffentlichen Meinungsaustausch aufgefordert. Trotz internationaler Proteste sitzt er seit seiner Verurteilung zu zehn Jahren Haft, 1000 Stockhieben und einer hohen Geldstrafe seit über fünf Jahren hinter Gittern.

Lesung : Alice von Lindenau, Schauspielerin / Wolfgang Peikert (Amnesty International)

Samstag, 14. 10. 2017
13h - Osman Okkan ist ein deutsch-türkischer Journalist und Filmemacher, der 2016 nach Deutschland floh, als er zum „Staatsfeind Nummer 1“ in der Türkei erklärt wurde. Er setzt sich für den Dialog zwischen Deutschen und Türken ein. Gespräch/Interview: Osman Okkan im Gespräch mit Monika Wittkowsky (Amnesty International)
14h - Aus Asli Erdogan „Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch“ liest Frau Venske wichtige Auszüge und berichtet anschließend über ihre aktuellen Erfahrungen aus Prozessbeobachtungen in der Türkei. Lesung /Interview: Regula Venske, Präsidentin PEN-Zentrum Deutschland im Gespräch mit Claudia Hülsken (Amnesty International)

Sonntag, 15. 10. 2017
11h - „Wir wollen das Meer sehen - Deniz'i görmek istiyoruz“ Deniz Yücel, Journalist und Publizist, ist seit über 200 Tagen in der Türkei im Gefängnis. Seine Schwester Ilkay berichtet über seine Situation. Gespräch /Interview: Ilkay Yücel im Gespräch mit Nil Oulghazi (Amnesty International)


28. November 2017
Ein Jahr nach der Wahl: Wohin steuern die USA?

Unter diesem Motto lädt die Gruppe Frankfurt-Mitte von Amnesty International zusammen mit der Katholischen Akademie Rabanus Maurus zu einer Vortragsveranstaltung ein.
Ein Jahr nach der Wahl von US-Präsident Trump, der nicht allein im Fokus der Veranstaltung stehen wird, soll der politische Umgang der US-Administration mit menschenrechtsrelevanten Themen betrachtet werden. Gibt es einen systemimmanenten Rassismus? Gibt es Polizeigewalt gegen bestimmte Bevölkerungsgruppen? Bestehen die Bürgerrechte uneingeschränkt für alle? Funktioniert das in der amerikanischen Verfassung verankerte System von „Checks and Balances“, der Gewaltenteilung und des Ausgleichs unter den politischen Institutionen?
Zu diesen und weiteren Fragen wird Herr Prof. Dr. Michael Dreyer, Politikwissenschaftler an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, Stellung nehmen. In der Diskussion mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sollen Antworten darauf gefunden werden. Es wird Gelegenheit für Fragen und Kommentare geben.

19:30 Uhr
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt
Eintritt frei

Weitere Termine:
12. Oktober 2017: Mahnwache für Raif Badawi, siehe auch http://www.amnesty-frankfurt.de/Main/Aktionen
08. Dezember 2017: Tag der Menschenrechte - Briefmarathon: B-Ebene Hauptwache, 10h bis 21h